Regalprüfung

Die Prüfung Regalanlagen DIN EN 15635 eignet sich für alle Unternehmen mit Lagerhaltung und der Nutzung von schweren und stark belasteten Regalen. Risiken durch Porosität oder Verschleiß an Regalen und deren Anbringung lassen sich ausschließen, da in der Prüfung Regalanlagen DIN EN 15635 alle Mängel und Defekte erkannt und von einem erfahrenen Spezialisten aufgespürt werden. Die Anmeldung lässt sich online vornehmen, wobei sich ein Prüfer aus der Standortnähe der Firma zurückmeldet und einen Termin zur Prüfung Regalanlagen DIN EN 15635 vor Ort vereinbart. Regale finden sich nicht nur Zuhause in Form des heimischen Bücherregals, auch in Unternehmen werden umfangreiche Regalsysteme als Lagermöglichkeit verwendet und unterliegen der Pflicht der Prüfung Regalanlagen nach DIN EN 15635 und Regalprüfung nach UVV. In Großmärkten beispielsweise füllen die Regalanlagen ganze Hallen und sind oft meterhoch, so daß ein Stapler nötig ist um an die oberen Fächer heran zu kommen. Doch auch in vielen anderen Unternehmen wird diese Art der Lagerhaltung praktiziert, für die die Prüfung Regalanlagen nach DIN EN 15635 und Regalprüfung nach UVV gilt. In vielen öffentlichen Gebäuden, Kliniken und Praxen finden sich Regalsysteme für die Archivierung von Akten und anderen aufbewahrungs-pflichtigen Unterlagen. Die Liste der Stätten wo Regale verwendet werden, ist lang und daher unterliegen sie auch einer strengen Sicherheitskontrolle in Form der Prüfung Regalanlagen nach DIN EN 15635 und Regalprüfung nach UVV.

Regalinspektion

Nicht allein für große Unternehmen mit einem voluminösen Lager, sondern für alle Firmen die Regalsysteme nutzen empfiehlt sich die regelmäßig durchgeführte Prüfung Regalanlagen DIN EN 15635. Sollte der Check Mängel, Verschleiß oder kleine Defekte aufzeigen, erhält der Unternehmer nach der Prüfung Regalanlagen DIN EN 15635 die Möglichkeit zur Reparatur und anschließenden Zertifizierung der Sicherheit. Wer eine Versicherung abschließen möchte, wird in der Regel zur Vorlage einer Bescheinigung der erfolgten Prüfung und Wartung aufgefordert, wodurch sich die Zertifizierung als großer Vorteil für einen reibungslosen Vertragsabschluss anbietet. Für eine Prüfung Regalanlagen DIN EN 15635 fallen keine zusätzlichen oder versteckten Gebühren, sondern ausschließlich die Kosten für den Check selbst an. Der Prüfer kommt aus unmittelbarer Nähe des Auftraggebers, wodurch Fahrtkosten für eine Prüfung Regalanlagen DIN EN 15635 nicht auf der Agenda stehen und die Konditionen für die Durchführung günstig sind. Werden Regalsysteme arbeitstechnisch genutzt, zählen sie zu den Arbeits- oder Betriebsmitteln. Damit findet für sie die in Deutschland geltende Betriebssicherheitsverordnung der Prüfung Regalanlagen nach DIN EN 15635 und Regalprüfung nach UVV Anwendung. Zum einen gilt die Prüfung Regalanlagen nach DIN EN 15635. Diese Norm beschreibt die Wartung und Anwendung von ortsfesten Regalsystemen aus Stahl. Darüber hinaus gibt es die Regalprüfung nach UVV. Dies sind verbindliche Pflichten eines Unternehmers oder Arbeitgebers gegenüber seinen Mitarbeitern, die als Unfallverhütungsvorschriften klar definiert sind. Beide, die Prüfung Regalanlagen nach DIN EN 15635 und die Regalprüfung nach UVV gelten zum Schutz der Arbeitnehmer und sollen diese vor vermeidbaren Arbeitsunfällen bewahren. Regalsysteme, die nicht fachgerecht aufgestellt und stabil sind, sind eine nicht zu unterschätzende Gefahrenquelle für Mitarbeiter. Daher sind die Prüfung Regalanlagen nach DIN EN 15635 und Regalprüfung nach UVV vom Gesetzgeber in Deutschland vorgeschrieben.

Regalprüfung nach DGUV

 

Regalprüfung

Regalprüfung nach DIN EN

Unsere Prüfung der Regalanlagen nach DIN 15635 und BetrSichV umfasst

  • optische Inspektion Ihrer Lagereinrichtung durch unsere Regalprüfer, Regalinspekteure
  • Kontrolle auf Einhaltung der Vorschriften der Berufsgenossenschaft nach BGR 234
  • Sichtkontrolle der Regalbauteile auf erkennbare Beschädigungen gemäß DIN EN 15635
  • Kennzeichnung beschädigter Bauteile und Beurteilung der Schäden
  • Abgleich der Belastungsschilder mit dem Regalsystem und dem Aufbau
  • Erstellung eines Inspektionsprotokolls mit Beurteilung der Schäden und Empfehlungen zur Schadensbeseitigung direkt vor Ort
  • Schadenanalyse - Einschätzung der Nutzungssicherheit
  • Hinweise zur Vorbeugung von Regalbeschädigungen

 

Regalinspektion nach BetrSichV

Im Lager, in Ladengeschäften und in der Produktion dient die regelmäßige Prüfung Regalanlagen nach DIN EN 15635 (BetrSichV) der Vermeidung von Unfällen. Regale verschleißen, können mit nicht erkennbaren Defekten zum Risiko werden oder Mängel aufweisen, durch die die Sicherheit in der Firma eingeschränkt wird. Eine fachkundige Prüfung Regalanlagen nach DIN EN 15635 (BetrSichV) schließt diese Gefahren aus und sorgt dafür, dass im Umgang und in der Arbeit mit Regalanlagen keine Gefahr für Mitarbeiter ausgeht und keine hohen Kosten durch Unfallschäden entstehen.  So vielfältig wie die Einsatzmöglichkeiten der Regalsysteme sind, so unterschiedlich sind auch die Arten von Regalen. Sie alle fallen unter die Pflicht der Prüfung Regalanlagen nach DIN EN 15635 und Regalprüfung nach UVV. Palettenregale besitzen einen geschraubten oder geschweißten Regalrahmen und sogenannte Längstraversen. In diese Vorrichtung werden mittels Stapler Paletten eingeräumt. Zu den ältesten Regalsysteme gehört das Fachbodenregal, das aus tragenden Seitenwänden, Regalstützen und den typischen Fachböden besteht. Sie entstanden für die manuelle Bestückung und sind in der Regel nicht höher als zwei Meter. Bei höherer Bauweise sind Hilfsmittel, wie Leiter oder ähnliches angebracht. Besonders praktisch sind Durchlaufregale, die von der einen Seite bestückt werden, während auf der anderen Seite die Ware schon entnommen werden kann. Es gibt noch viele weitere Regalsysteme, die genutzt werden und sie alle unterliegen der Pflicht der Prüfung Regalanlagen nach DIN EN 15635 und Regalprüfung nach UVV.

Prüfung der Regalanlagen nach BetrSichV


Die Prüfung Regalanlagen nach DIN EN 15635 (BetrSichV) meldet man online an und gibt an, wie viele Regalanlagen geprüft werden sollen. Für den Termin zur Vor-Ort Prüfung Regalanlagen nach DIN EN 15635 (BetrSichV) meldet sich ein Spezialist, der aus der näheren Umgebung des Auftraggebers stammt und somit keine Gebühren für die Anreise einfordert. Auch versteckte Kosten bleiben bei jeder Prüfung Regalanlagen nach DIN EN 15635 (BetrSichV) außen vor, da es ein seriöses Angebot für maximale Sicherheit und Rechtssicherheit ist. Entsprechen die Regale den hohen Standards der gesetzlichen Vorgaben, wird die Prüfung Regalanlagen nach DIN EN 15635 (BetrSichV) mit einem rechtssicheren Zertifikat bescheinigt. Dieses dient als Nachweis bei der Versicherung und gibt Aufschluss über die Tatsache, dass sich in der Prüfung Regalanlagen nach DIN EN 15635 (BetrSichV) keine Mängel gezeigt haben. Jeder Unternehmer kann sich zu günstigen Konditionen ganz einfach für eine Prüfung Regalanlagen nach DIN EN 15635 (BetrSichV) anmelden und ausschließen, dass Materialverschleiß oder sich lockernde Schrauben und sonstige Mängel zu einer enormen Unfallgefahr und einem hohen Sicherheitsrisiko führen. Die Vorschrift zur Prüfung Regalanlagen nach DIN EN 15635 und Regalprüfung nach UVV besagt zum einen, daß die Regale einmal die Woche geprüft werden müssen. Diese wöchentliche Sichtkontrolle der Prüfung Regalanlagen nach DIN EN 15635 und Regalprüfung nach UVV wird von einem speziell ausgebildeten Mitarbeiter des Unternehmens durchgeführt. Dieser sogenannte Sicherheitsbeauftragte führt die wöchentliche Prüfung Regalanlagen nach DIN EN 15635 und Regalprüfung nach UVV vom Boden aus durch und kontrolliert die optische und funktionelle Unversehrtheit der Regale. Sind Mängel zu erkennen, werden diese sofort gemeldet und das Regal fachmännisch geräumt. Bei der jährlichen Prüfung Regalanlagen nach DIN EN 15635 und Regalprüfung nach UVV wird ein externes Unternehmen zur Prüfung beauftragt. Bei dieser Prüfung Regalanlagen nach DIN EN 15635 und Regalprüfung nach UVV werden die Regale, der Standort, die Befestigungen und die Bestückung aufs genaueste kontrolliert.

Rechtssichere Regalprüfungen

Ein wichtiger Bestandteil der Logistik sind in vielen Unternehmen Lagereinrichtungen, die für Ordnung und einen schnellen Zugriff sorgen. Große Regal-Anlagen werden mit Hubwagen oder Gabelstaplern versorgt, eine unsachgemäße Anwendung kann dabei zu Schäden führen. Werden diese Regal-Anlagen über Jahre genutzt, verlieren diese mit der Zeit ihre Standfestigkeit sowie die Stabilität. Defekte Regale können zu Unfällen führen, bei den Personen und Lagerware schwer beschädigt werden können. Eine regelmäßige Regalinspektion nach DGUV sowie eine Regalprüfung nach DIN EN 15635 ist deshalb unerlässlich.

 

Die fachliche Regalprüfung nach DIN EN 15635

Die Regalprüfung nach DIN EN 15635 ist gesetzlich vorgeschrieben und sollte im Zwölf-Monats-Rhythmus von einer fachkundigen Person oder einem Unternehmen durchgeführt werden. Werden während der Regalprüfung nach DIN EN 15635 beschädigte Regal-Systeme festgestellt, müssen diese ersetzt oder repariert werden. Die Regalprüfung nach DIN EN 15635 erfolgt immer mit hoher fachlicher Kompetenz, die beauftragten Personen oder Unternehmen können dabei in der Regel auf eine langjährige Erfahrung im Bereich Lagertechnik zurückgreifen. Die geprüften Regal-Inspekteure nehmen die Regalinspektion nach DGUV im laufenden Geschäftsbetrieb vor, für Unternehmen bedeutet das, dass die Betriebsabläufe trotz der Regalinspektion nach DGUV ohne Behinderung weiterlaufen können. Auch bei Regal-Demontagen sind Angestellten und Arbeiter in keiner Weise gefährdet. Eine Regalinspektion nach DGUV kann auch während der Arbeiten am Wochenende erfolgen, ohne die Abläufe im Betrieb und im Lager zu stören.

 

Die Regalinspektion nach DGUV

Der Regalinspektion nach DGUV umfasst neben Paletten-Regalen auch Fachboden- und Kragarm-Regale, Einfahrt-, Durchlauf- sowie Durchfahrt-Regale auch als Mehrgeschoss-Einrichtung. Die Regalinspektion nach DGUV sowie die Regalprüfung nach DIN EN 15635 dienen dazu, Gefahren aufzudecken und vorzubeugen. Der Beauftragte für die Regalinspektion nach DGUV sowie die Regalprüfung nach DIN EN 15635 hält bei auftretenden Mängeln diese im Protokoll fest. Diese Mängel werden mit Platz- und Gangnummer notiert und können so ganz leicht aufgefunden werden. Eine Empfehlung über die Beseitigung der Mängel am Regal-System wird ebenfalls vom Beauftragten ausgesprochen. Durch die regelmäßige Regalprüfung nach DIN EN 15635 werden Unfälle und Verletzungen durch Mängel am Regal-System vermieden. Verschleißteile können ersetzt werden und die Regale können so gefahrlos wieder genutzt werden. Zahlreiche Betriebe und Unternehmen müssen eine Regalprüfung nach DIN EN 15365 und eine Regalinspektion nach DGUV, der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung in regelmäßigen Abständen durch ein kompetentes Unternehmen durchführen lassen. Nur so kann gewährleistet werden, dass die Funktionstüchtigkeit der Ausstattung und der Regale sowie die Sicherheit des Personals durch eine Regalprüfung nach DIN EN 15635 gewährleistet werden kann. Diese Art der Regal-Prüfung wird durch Experten durchgeführt und die Regalprüfung nach DIN EN 15635 muss einmal im Jahr erfolgen. Die Regalinspektion nach DGUV muss dagegen wöchentlich erfolgen.

5/5 Sterne (1 Stimme)

Wir haben über 1600 Referenzen, unter anderem diese:

  • DGUV Vorschrift 3 Prüfung an der BIMA
  • Elektroprüfung nach DGUV V3 und DGUV Vorschrift 4 im Abgeordnetenhaus Berlin
  • Prüfung ortsveränderliche Geräte nach DGUV V3 bei der HHLA
  • Prüfung der Betriebsmittel nach DGUV Vorschrift 3
  • Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel nach DGUV 3 und DGUV Vorschrift 4 im Bundesrat
  • Gossen Metrawatt
  • Geräteprüfung an den Frauenhofer Instituten
  • Elektroprüfung nach DGUV Vorschrift 3 am Helmholtz Zentrum
  • Prüfung medizinischer Geräte nach DGUV V3 an der UKM
  • Prüfung elektrischer Betriebsmittel an der TUHH nach DGUV Vorschrift 3
  • Geräteprüfung Daimler
  • Prüfung elektrischer Anlagen nach DGUV Vorschrift 4 in den AOK Betriebsstätten
  • DGUV Vorschrift 3 Prüfung ortsveränderlicher Geräte im FZ Jülich
  • DGUV V3 Prüfung ortsveränderlicher Geräte an den Standorten der IKK Classic
  • DGUV V3 Messgeräte
  • DGUV 3 Prüfung ortsveränderlicher Geräte an den Standorten der REWE Märkte
  •  DGUV Vorschrift 3 Prüfung
  •  DGUV Vorschrift 3 Prüfung bei der CCEAG
  • DGUV Vorschrift 3 bei Schenker
 
 
Kundenmeinungen

Herr L...:
,, Für die angenehme Zusammenarbeit möchte ich mich bedanken,,

Herr S...:
,,mit euch zusammen zuarbeiten hat es mir sehr viel Spaß gemacht, danke an euch allen bis zum nächsten mal,,


Herr P...:
,,In Vorfreude auf weitere gute Zusammenarbeit!,,

Herr G...:
,,ich möchte mich auf diesem Weg noch einmal für die sehr gute Zusammenarbeit bedanken!,,

Herr M...:
,,Persönlich freue ich mich trotzdem auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit,,

Herr F...:
"... Jedenfalls bedanken wir uns im Namen der gesamten Belegschaft für Ihre kompetente Zusammenarbeit! Wir hoffen auf eine weitere gute Zusammenarbeit in den nächsten Jahren bei den Prüfintervallen."

Herr K...:
,,Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit an alle Beteiligten der Firma E+Service+Check GmbH, die den reibungslosen Ablauf der Prüfarbeiten gewährleistet haben,,

Frau A...
,,Ich bedanke mich für die gute Zusammenarbeit in diesem Jahr, wünsche Ihnen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr verbunden mit viel Gesundheit,,

Pressemeldungen

Zahlen/Impressionen 2016

Die E+Service+Check GmbH prüfte 2016:

- 1.595.678 ortsveränderliche Geräte u. Betriebsmittel

- 12121 elektrische Maschinen nach EN 60204

- 56320 Stromkreise an elektrischen Anlagen

- 12529 medizinische Geräte nach EN 62353

- 2768 elektrische Pflegebetten

 

Dabei wurden im Durchschnitt 94 Prüfer eingesetzt.

Weiterlesen …

Unfallverhütungsvorschrift „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“ (BGV A3)

Seit dem 1. Mai 2014 ist die neue Systematik der Nummerierung des Regelwerks durch den
Spitzenverband in Kraft gesetzt worden. Dies wurde notwendig, um Überschneidungen, die sich aus
der Fusion der beiden Spitzenverbände von Berufsgenossenschaften und öffentlichen
Unfallversicherungsträgern ergeben hatten, zu bereinigen und zu vereinheitlichen. Durchgängig
werden die Schriften in vier Kategorien eingeteilt: DGUV Vorschriften, DGUV Regeln, DGUV
Informationen und DGUV Grundsätze.
Sie möchten regelmäßig über Veränderungen informiert werden? Die DGUV benötigt hierzu lediglich
Ihre E-Mail-Adresse und Ihren Namen! Eine Mail mit dem Kennwort "Aktuelle Informationen" an Frau
Susanne Goebel (susanne.goebel@dguv.de) genügt.

Weiterlesen …

Prüfung nach DGUV Vorschrift 3 Pflicht

Die Prüfung nach DGUV Vorschrift 3 ist Pflicht. Die Nichtbeachtung ist eine Straftat und kann sogar schon ohne das etwas passiert ist (Verweis ,,neue BetrSichV,,) geahndet werden.

Weiterlesen …

Schulung durch Gossen Metrawatt

An 2 Tagen wurde eine Mitarbeiterschulung für die Mitarbeiter der ortsfesten Prüfung und Maschinenprüfung durchgeführt.

 

Weiterlesen …